Ausflüge ins Berner Oberland – unterwegs mit Kindern

Zwischen Thuner- und Brienzersee und dem alpinen Dreigestirn Jungfrau, Eiger und Mönch liegt das Berner Oberland, ein echtes Naturparadies für kleine und grosse Entdecker.

Rauschende Wasserfälle, Abenteuerspielplätze mit spektakulärem Bergblick, Erlebnispfade und Tierparks laden dazu ein, eine der beliebtesten Ferienregionen der Schweiz kennenzulernen. Hier kommen unsere Empfehlungen für vergnügliche Ausflüge ins Berner Oberland.

Ausflüge ins Berner Oberland bei gutem Wetter

Sommerrodelbahn Pfingstegg

Was gibt es Schöneres, als bei einer rasanten Abfahrt durch blühende Alpwiesen die laue Sommerluft auf Haut und Haar zu spüren? Die an der Bergstation der Luftseilbahn gelegene Rodelbahn Pfingstegg bietet auf rund 1 391 Höhenmetern Rodelspass für die ganze Familie. Auf einer Strecke von 736 Meter können Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erreicht werden: Volle Fahrt voraus für ein Familienabenteuer mit Spass-Garantie.

Schloss Thun

Eintauchen in die Welt von Rittern, Prinzen und tollkühnen Heldinnen: Das können Eltern und Kinder bei einer Schlössertour im Berner Oberland. Hoch über der Stadt Thun lockt das Schloss Thun mit seinen altehrwürdigen Mauern aus dem 13. Jahrhundert. Zwar bietet sich das schlosseigene Museum als spannendes Ausflugsziel auch bei schlechtem Wetter an, doch die traumhafte Aussicht auf den Thuner See und die Alpengipfel lässt sich am besten bei wolkenlosem Himmel und Sonnenschein geniessen.

Allmendhubel – Abenteuerspielplatz Flower Park

Mit seiner traumhaften Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau zählt der Abenteuerspielplatz Flower Park zweifellos zu den schönsten Ausflugszielen im Berner Oberland. Auf einem sonnigen Hochplateau oberhalb von Mürren kann hier von Juli bis Oktober nach Herzenslust getobt, geklettert, geschaukelt und gerutscht werden. Spielgeräte in Form riesiger Alpblumen, Insekten und Gräser eröffnen kleinen Entdeckern spielerisch die ganze Vielfalt der alpinen Bergwelt. Auf der Panorama-Terrasse des angeschlossenen Restaurants können die Eltern eine erholsame Auszeit geniessen.

St. Beatus-Höhlen

Wer grosser Hitze an Hochsommertagen entfliehen möchte, findet mit den St. Beatus-Höhlen am Nordufer des Thunersees ein lohnendes Ausflugsziel. Unterhalb des Beatenberges erstreckt sich ein weit verzweigtes Höhlenlabyrinth, von dem bis heute rund 14 Kilometer erforscht und ein Kilometer begehbar sind. Auf gesicherten Wegen gibt es eindrucksvolle Tropfsteinformationen und Lichtstimmungen zu bestaunen. Enge Grotten wechseln sich mit weiten Hallen und steilen Schluchten ab. Das angeschlossene Höhlenmuseum bietet eine lehrreiche Audioführung, die optimal auf den Höhlen-Rundweg einstimmt. Interaktive Elemente regen die kleinen Besucher zum bewussten Erleben an.

Der Reichenbachfall – Sherlock-Holmes-Museum Meiringen

Wenn in der Sommersaison zwischen Mai und September die tosenden Wassermengen des Reichenbachfalls über 120 Meter in die Tiefe stürzen, ist das schon ein Naturschauspiel für sich. Noch uriger wird der Ausflug zur berühmten Sherlock-Holmes-Kulisse mit einer Fahrt in der nostalgischen Standseilbahn ab Willigen. Für Fans der wohl berühmtesten Spürnase der britischen Literaturgeschichte ist dieser Ausflug ins Berner Oberland ein Muss. Ein Besuch des Sherlock-Holmes-Museums in Meiringen eignet sich ideal, um noch tiefer in die bekannten Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle und die viktorianische Zeit einzutauchen.

Ausflugsziele im Berner Oberland bei schlechtem Wetter

Tropenhaus Frutigen

Wer sich bei tristem Regenwetter nach sommerlicher Wärme und frischem Grün sehnt, sollte dem Tropenhaus Frutigen auf seinem Ausflug im Berner Oberland einen Besuch abstatten. Rund 50 Kilometer südlich von Bern locken Erlebnisführungen mit Murmeltier Lili: Kinder ab vier Jahren können so mit den Bewohnern des Tropengartens auf Tuchfühlung gehen und die exotischen Fische im Aquarium bestaunen. Ältere Kids finden Gefallen an spannenden Escape Games – hier gilt es knifflige Rätsel zu lösen, bevor die spielerische Freiheit winkt. Das Restaurant des Tropenhauses bietet echtes Dschungel-Feeling: Im lichtdurchfluteten Wintergarten mit tropischen Pflanzen werden Fischgerichte und kindgerechte Leckereien serviert.

Eispalast Jungfraujoch

Kuschelig eingepackt durch den wohl kältesten Palast Europas spazieren: Was nach einem echten Abenteuer klingt, findet im Eispalast Jungfraujoch seine reale Entsprechung. Auf Europas höchstgelegener Eisenbahnstrecke geht es zunächst hinauf bis auf 3 454 Meter über dem Meeresspiegel. Hier am Gipfel der Eigerwand ist nicht nur die Aussicht auf den 22 Kilometer langen Aletschgletscher spektakulär – der Eispalast Jungfraujoch bezaubert mit frostigen Gängen, Hallen und Figuren aus purem Eis.

Sternwarte-Planetarium Sirius

Der Himmel über dem Berner Oberland ist bei diesem Ausflug die eigentliche Attraktion: Während beim Blick durch das grosse Teleskop in der Sternwarte ferne Galaxien und Planeten zum Greifen nah scheinen, fasziniert das Planetarium mit einem simulierten Sternenhimmel im 360-Grad-Kino. Der Planetenweg Sirius vermittelt auf einer etwa zweistündigen Route astronomische Fakten zu den Planeten unseres Sonnensystems – die herrliche Aussicht auf die Berge des Berner Oberlandes gibt es gratis dazu.

Funky Chocolate Club

Was gibt es Besseres, als sich zartschmelzende Schweizer Schokolade auf der Zunge zergehen zu lassen? Richtig – Schweizer Schoki selbst herzustellen. In Interlakens Funky Chocolate Club werden grosse und kleine Schleckermäuler bei interessanten Workshops zu echten Chocolatiers. Rund 75 Minuten dauert ein Kurs, in dessen Verlauf eine eigene Schokoladentafel gegossen wird. Dazu addiert sich die Trocknungszeit der selbst gefertigten Schokolade von etwa 60 Minuten. Nicht nur Familien können hier gemeinsam kreativ werden – auch für Kindergeburtstage der etwas anderen Art sind die genussvollen Workshops bestens geeignet.

Indoor-Seilpark Grindelwald

Europas grösster Indoor-Seilpark befindet sich im Herzen des Berner Oberlandes. Ausflüge hierher lohnen sich auch für Familien mit Kindern im Teenager-Alter. Fünf unterschiedlich gestaltete Parcours bieten sportliche Herausforderungen für Jung und Alt. Ob Holzpodeste, Drahtseile oder geknüpfte Netze: Rund 40 liebevoll designte Elemente können mit Mut und Balance bezwungen werden.

Werbung