Eine musikalische Reise

Entlang des Toggenburger Höhenwegs im Kanton St. Gallen können Familien verschiedene Klangskulpturen erkunden, die für jedes Alter etwas zu bieten haben.

Auf dem Toggenburger Klangweg begeben sich Familien auf eine musikalische Reise.
Foto: KlangWelt Toggenburg

Auf die Melodie-Gigampfi auf der Alp Sellamatt wagen sich nicht nur Kinder, zu schön klingt die Kugel, die beim Schaukeln hin und her rollt. Was mit einem lustigen Spielgerät beginnt, endet wenige Stunden später mit einem Erfahrungsschatz an neuen Tönen und musikalischen Erkenntnissen. Entlang des Toggenburger Höhenwegs von der Alp Sellamatt in Alt St. Johann über Iltios ins Oberdorf von Wildhaus entstehen seit 2004 verschiedene Klangskulpturen. Ob man eine Klangkugel mit einem Holzstab zum Tönen bringt oder sich mit Quinten und Quarten beschäftigt, auf dem Klangweg gibt es für jedes Alter und jedes musikalische Talent etwas zu entdecken. Die Klangwanderung kann gut unterteilt werden. So empfiehlt es sich zum Beispiel, zugunsten der nah und schön gelegenen Schwendiseen auf eine Etappe zu verzichten.

Details 

Wie?

Ab Alt St. Johann mit der Bergbahn zur Alp Sellamatt, ab Unterwasser mit der Bahn nach Iltios oder ab Wildhaus mit dem Sessellift nach Oberdorf. Informationen zu den Betriebszeiten der Bergbahnen s. www.toggenburg.org.

Wann?

Anfang Juni – Ende Okt.  

Dauer?

Reine Gehzeit 3 Std. für drei Etappen von Alp Sellamatt über Iltios bis Wildhaus Oberdorf, wobei für die Klangerfahrungen mehr Zeit eingeplant werden soll. Eine gute, auch kinderwagentaugliche Einstiegsstrecke ist der Weg von der Alp Sellamatt nach Iltios mit 30 Min. reiner Gehzeit.

Alter?

Je nach Strecke.

Adresse

Klangweg – KlangWelt Toggenburg
Postfach 150
9657 Unterwasser
071 998 50 00
info@klangwelt.ch
www.klangwelt.ch