Spielideen ab 6 Jahren

Acht tolle Familien-Spielideen für Kinder ab sechs Jahren.

Wer seinem Kind etwas Gutes tun will, schenkt ihm Zeit. Am besten geht das bei einem Spiel. Wir stellen acht Spiele vor für Kinder ab sechs Jahren.

Einfaches Würfelspiel

Für 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren

Auf einer Reise durch die Schweiz müssen die Spielerinnen und Spieler bestimmte Orte aufsuchen und Punkte sammeln. Wer seine Route geschickt wählt und etwas Würfelglück hat, gewinnt. Ihre Kinder lernen mit «Schweizer Reise» das der Schweizer Spielverlag Carlit in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus entwickelte, die Schweiz kennen. Ein Zusatzbüchlein mit Ausflugs-Tipps ergänzt das Spiel.

Spielziel:
Sechs vorgegebene Orte müssen auf der Schweizerkarte besucht werden. Dazwischen kann man – bei geschickter Routenwahl – Zusatzpunkte ergattern.

Spieldauer:
20 Minuten.

Pluspunkte:
Einfach zu spielen, mithilfe der Eltern auch von kleineren Kindern, hoher Glücksanteil.

Strategiespiel

Für 2 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren

«Aquaretto» ist ein Ableger von «Zooloretto», das 2007 Spiel des Jahres war. Viele Elemente wurden übernommen, einige verbessert. «Aquaretto» kann allein oder in Kombination mit «Zooloretto» gespielt werden. Auch Erweiterungen sind erhältlich – im Regal im Geschäft oder als Download auf der Website.

Spielziel:
Die Spieler versuchen, möglichst viele Besucherinnen und Besucher in den Wasserpark zu locken. Dazu müssen sie einen möglichst attraktiven Park mit vielen Tieren haben. Aber Tiere brauchen Platz, Futter, Betreuung. 

Spieldauer:
45 Minuten.

Pluspunkte:
Das Spiel sieht kompliziert aus, lässt sich aber mit einer Schnellanleitung leicht spielen, relativ kurze Spielzeit, ideales Familienspiel. Eher hoher Glücksanteil.

Strategiespiel

Für 2 bis 6 Spieler, ab 10 Jahren 

Vor über einem Vierteljahrhundert, 1983, ging «Scotland Yard» erstmals auf Verbrecherjagd und suchte Mister X in ganz London. Inzwischen ist Mister X mobiler geworden: In der Neuauflage müssen die Detektive den geheimen Agenten in ganz Europa suchen. Das Spiel ist nicht nur geografisch grösser, sondern auch dynamischer geworden und gibt den Verfolgern mehr taktische Möglichkeiten. Mister X muss schon sehr raffiniert sein, wenn er ihnen entkommen will. Aber er bleibt unberechenbar.

Spielziel:
Mister X bewegt sich auf einer geheimen Route durch Europa. Die anderen Spieler ziehen mit den Detektiven und müssen ihn fangen. Sie wissen von Mister X nur, welches Verkehrsmittel er verwendet hat. Doch von Zeit zu Zeit muss er seine Tarnung aufdecken und eine seiner früheren Positionen offenlegen. Das ist die Chance für die Verfolger, ihn einzukreisen. 

Spieldauer:
45 Minuten. 

Pluspunkte:
Eines der bekanntesten und erfolgreichsten Spiele ist noch dynamischer geworden. Kein Jeder-Gegen-Jeden, die Detektive müssen zusammenarbeiten und gewinnern (oder verlieren) gemeinsam.

Schnelles Actionspiel

Für 1 bis 2 Spieler, ab 8 Jahren

Der Klassiker «Das verrückte Labyrinth» aus den letzten Jahren immer wieder Weiterenwicklungen erlebt. Nun kommt mit «Labyrinth, The Duel» eine Version auf den Markt, der ein ganz anderes Spielprinzip zugrunde liegt. Das Labyrinth wird durch «The Duel» zu einem schnellen Actionspiel mit hohem Wettkampf-Charakter.

Spielziel:
Auf einem Spielfeld mit einem 4x4-Raster werden 15 Täfelchen ausgelegt, das letzte bleibt frei. Durch Schieben der 15 Täfelchen müssen die Spieler nun versuchen, sich einen Weg von einem zum nächsten Symbol zu bahnen. Wer es schneller schafft, bekommt die Karte, und die nächste wird aufgedeckt. Wer das altbekannte Zahlenschiebespiel kennt, ist hier eindeutig im Vorteil.

Spieldauer:
20 Minuten.

Pluspunkte:
Schnelles Spiel, rasch aufgestellt, beide Spieler sind immer dran, einfaches Regelwerk, die Spieldauer ist beliebig wählbar.

Strategie- und Merkspiel

Für 2 bis 4 Spieler, ab 6 Jahren

«Tonga Island» ist ein schönes Spiel mit tollem Material. Die verschiedenen Routenkärtchen machen den Spielplan variabel und damit jedes Spiel aufs Neue spannend. Das Aufklappen ist manchmal eine Fummelei, doch das tut dem Spass keinen Abbruch. Die Routen sind raffiniert aufgezeichnet und kombiniert.

Spielziel:
Durch geschickte Routenwahl auf dem Meer fahren die Spieler von Insel zu Insel und laden die vorgegebenen Kisten mit kostbaren Perlen, exotischen Früchten und seltenen Tieren auf. Doch aufgepasst: Manche Seerouten führen zu Inseln, andere knapp daran vorbei. Das Geheimnis liegt im Spielplan: Erst wenn man eine Inselkarte aufklappt, zeigt sich, wohin die Route führt. Am Ende jedes Spielzugs werden alle Inselkärtchen, auf denen sich kein Schiff befindet, wieder zugeklappt. Wer sich die Karten und Routen am besten merken kann, hat fast schon gewonnen. 

Spieldauer:
30 Minuten. 

Pluspunkte:
Variabler Spielplan, Spielvarianten, Mischung aus Strategie- und Merkspiel.

Wissensspiel

Für 2 bis 6 Spieler, ab 10 Jahren 

«Timeline» ist ein Wissensspiel aus dem Schweizer Carlit-Spieleverlag und führt auf eine spannende Zeitreise durch die Schweiz. Durch Wissen und Glück müssen Ereignisse auf die richtige Position einer Zeitachse gelegt werden. Das Spiel umfasst 320 wichtige Ereignisse aus der Schweizer Geschichte, aus Politik, Unterhaltung, Wirtschaft, Verkehr, Sport sowie zu Persönlichkeiten und Erfindungen. 

Spielziel:
Die Spieler versuchen, eine Reihe mit acht Karten zu bilden. Die Karten müssen chronologisch richtig in die bereits vorhandenen Karten einsortiert werden. Je mehr Karten auf der Legetafel liegen, desto schwieriger wird es natürlich. 

Spieldauer:
20 Minuten. 

Pluspunkte:
Schnell zu spielendes Wissensspiel, einfach erklärt. So manches aus dem Schulwissen wird wieder aufgefrischt – oder man erfährt es neu. Mit und ohne Glücksanteil spielbar.

Schnelles Actionspiel

Für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren 

«Make ’n’ Break Extreme» ist eine Weiterentwicklung des Klassikers aus dem Jahr 2004. Unter Zeitdruck müssen vorgegebene Figuren nachgebaut werden. Anstelle der verschiedenfarbigen Holzbausteine kommen jetzt Tetris-ähnliche Formen ins Spiel. Die Hektik durch die tickende Uhr bleibt erhalten. Für Familien mit Kindern empfiehlt sich «Make ’n’ Break Extreme», für anspruchsvollere Spieler eignet sich der Vorgänger besser. Neue Aufgabenkarten machen das Spiel variantenreicher.

Spielziel:
Die Spieler ziehen Aufgabenkarten, auf denen verschiedene Bauwerke gezeigt werden. Diese müssen sie unter Zeitdruck nachbauen. Je schneller und geschickter sie sind, desto mehr Karten (und Punkte) schaffen sie. 

Spieldauer:
20 Minuten. 

Pluspunkte:
Schnelles Spiel, keine lange Spielerklärung, beliebig wählbare Spieldauer. Kein Glücksanteil.

Schnelles Actionspiel

Für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren 

«Make ’n’ Break Challenge» ist die neuste Version von «Make ’n’ Break», die als Duell gespielt wird. Die Spielidee hat von ihrer Genialität nichts verloren. Der Wettkampfcharakter vermag die Hektik, die beim Vorläufer im Spiel gegen die Uhr entstand, sogar noch zu steigern. Verschiedene Kartentypen machen das Spiel abwechslungsreich. 

Spielziel:
Zwei Spieler treten im direkten Vergleich gegeneinander an. Auch hier müssen vorgegebene Formen nachgebaut werden, aber unter erschwerten Bedingungen: Die Holzbausteine haben verschiedene Formen und gebaut wird mit einer Holzzange, nicht mehr mit den Händen. 

Spieldauer:
30 Minuten. 

Pluspunkte:
Pädagogisch wertvoll, die Kinder trainieren Geschicklichkeit und lernen, mit Farben und Formen umzugehen. Schnelles Actionspiel, rasch erklärt und beliebig lang spielbar. Kein Glücksanteil.