9 Znüni Tipps von JaMaDu

Der schulische Alltag fordert Ihrem Kind viel ab. Beim Lachen, Lernen, Konzentrieren oder Spielen verbraucht es viel Energie. Ein gesunder Znüni hilft, dass Ihr Kind leistungsfähig und fit durch den Morgen kommt. Die folgenden 9 Tipps erleichtern Ihnen die Vorbereitung!

Die Vorbereitung

Die Znüni-Vorbereitung sollte stressfrei und ohne viel Aufwand erfolgen. So gelingt eine einfache gesunde Mahlzeit:

1. Tipp: Bereiten Sie den Znüni am Abend vor

So kommen Sie am Morgen weniger in Stress und Ihnen bleibt mehr Zeit für ein gemeinsames Zmorge vor der Schule. Der Tag startet für alle entspannt.

2. Tipp: Lassen Sie Ihr Kind bei der Vorbereitung mithelfen

Ihr Kind kann so bei der Zusammenstellung und Auswahl mitreden und lernt die Lebensmittel besser kennen. Wecken Sie den Entdeckergeist!

3. Tipp: Halten Sie den Aufwand klein

Handliches Gemüse und Früchte wie kleine Tomaten, Gürkchen oder Beeren sind schnell eingepackt und werden gerne genascht. Ungesalzene Nüsse, Reis- und Maiswaffeln ergänzen die Box wunderbar.

Zusammen die Znünibox befüllen

So kommt der Znüni gut bei Ihren Kindern an!

4. Tipp: Das sollte in der Znünibox drin sein

Ein Getränk sowie eine Portion Frucht oder Gemüse bilden die ideale Grundlage, denn sie versorgen Ihr Kind mit Nahrungsfasern und Vitaminen. Ein Stück Vollkornbrot liefert die nötige Energie und hält bis zum Mittagessen an. Eine Portion Gemüse und Früchte entspricht dabei der Menge, die Ihr Kind in seiner Hand fassen kann. Falls Ihr Kind nur wenig Frühstück isst oder sich viel bewegt, darf der Znüni auch etwas gehaltvoller sein. Beispielsweise ein Sandwich mit Käse, Cracker oder Nüsse.

5. Tipp: Schneiden Sie Obst und Gemüse in Portionen

Ihr Kind wird Obst und Gemüse  eher (auf-)essen, wenn es in handlichen Portionen und lustigen Formen aus der Box lacht. Leckere Dips, gemixt aus Quark und Kräutern, machen das Gemüse zudem schmackhafter. Um Äpfel und Birnen vorm unschönen Braunwerden zu bewahren, können die Schnitze mit etwas Zitronensaft bestrichen werden.

6. Tipp: Verwenden Sie eine Znünibox für Kinder

Die Zwischenmahlzeit kann so im Kühlschrank gelagert werden und wird in der Schultasche nicht zerdrückt.

Znüniboxen bei Coop Bau+Hobby

Tipps: Wenn Ihr Kind nicht gern isst 

Viele Kinder mögen bestimmtes Gemüse nicht, haben keinen Appetit beim gemeinsamen Essen oder möchten jeden Tag das gleiche essen. Die gute Nachricht: alles halb so wild! Kinder haben kleine Mägen und sind deshalb schnell satt, hungrig bleibt kein Kind. Hier drei Tipps zur Förderung von kleinen Leckermäulchen: 

  1. Ruhe und Gelassenheit am gemeinsamen Essenstisch.
  2. Kleine Snacks machen sehr satt: Vor dem Abendessen also möglichst nicht noch einen halben Apfel essen, sonst ist der kleine Kindermagen voll.
  3. Gemüse mal roh oder gekocht ausprobieren: Nur weil Ihr Kind ungern rohe Möhrchen isst, heisst nicht, dass ein leckerer Kartoffel-Möhrenbrei verschmäht wird.

Weitere Tipps im Hello Family Ratgeber entdecken

7. Tipp: Flüssigkeit ist ebenso wichtig

Kinder sollten viel trinken. Wasser und ungesüsste Kräuter- oder Früchtetees sind hierbei die Durstlöscher Nummer 1. Diese können Sie mit einem Spritzer Zitrone oder einigen Pfefferminzblättern aufpeppen. Ab und zu darf es auch eine leckere Fruchtsaftschorle sein (1/3 Saft und 2/3 Wasser).

JaMaDu Fruit & Tea

Fruchtsaftmischung mit Früchtetee-Extrakt. Ohne Zusatz von Zucker.

JaMaDu Schorle Orange & Mandarine

Tafelgetränk mit Trauben-, Orangen- und Mandarinensaft. Ohne Zusatz von Zucker.

JaMaDu-Sortiment bei coop.ch

JaMaDu Fruit & Tea, Schorle und weitere Produkte von JaMaDu finden Sie auf coop.ch. Lassen Sie sich Ihre Einkäufe direkt nach Hause liefern!

Wasser ist für Kinder der gesündeste Durstlöscher.

Was sind die richtigen Getränke für Kinder?

Viele Kinder trinken zu wenig oder das Falsche. Schon ein leichter Flüssigkeitsmangel hat Folgen und kann sich negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirken. Doch was sind die richtigen Getränke für Kinder?

Zum Hello Family Ratgeber

Rezepte und Wissenswertes

8. Tipp: Abwechslung macht Freude

Achten Sie auf eine gewisse Variation in den Znünis. Das führt dazu, dass Ihr Kind verschiedene Lebensmittel kennenlernt und diese nicht verleiden. Verwenden Sie saisonales Obst und Gemüse aus der Region!

Weitere Rezeptideen für eine abwechslungsreiche Familienernährung finden Sie in unserem Rezeptbereich. Jetzt entdecken!

9. Tipp: Es muss nicht immer nur gesund sein

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist für die Gesundheit und Entwicklung Ihres Kindes sehr wichtig. Deshalb sollte auch beim Znüni auf eine solche geachtet werden. Nichtdestotrotz dürfen Sie auch mal eine Schokoladenmilch oder etwas Süsses in die Znünibox Ihres Kindes packen. Entscheidend ist die richtige Menge.

 In unserer FAQ-Liste beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kinderernährung, Nährstoffe und Essgewohnheiten.

Nährstoffe für eine gesunde Kinderernährung

Einige Nährstoffe sind für Kinder besonders wichtig, denn sie liefern Energie und haben grossen Einfluss auf das Wachstum. Erfahren Sie mehr über die richtige Balance von gesunden Lebensmitteln für Ihr Kind.

Zum Hello Family Ratgeber

Werbung