Der 5. Lebensmonat: Ihr Baby übt das Sitzen

Ihr Baby wächst im 5. Lebensmonat immer mehr in die Familie hinein. Es kommuniziert nun viel stärker mit Ihnen, zeigt Zuneigung und nimmt an gemeinsamen Mahlzeiten teil.

Ihr Kind kommuniziert mit Ihnen

Fünf Monate alte Baby spielen gerne mit ganz einfachen Dingen.

Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis Ihr Kind erste Silben spricht. Im 4. bis 5. Lebensmonat bereitet Ihr Baby sich allmählich darauf vor. Es probiert zum Beispiel aus, welche Geräusche es mit seinem Mund machen kann. Es prustet, drückt Luft durch die Lippen und macht sicherlich auch einige Töne, die Sie vorher noch nicht gehört haben.

Ihrem Baby gelingt es ab dem 5. Lebensmonat immer besser, seine Emotionen auszudrücken. Es teilt Ihnen mit seiner Körpersprache mit, wenn es sich ärgert, gelangweilt ist oder sich wohlfühlt. Jetzt zeigt es Ihnen gegenüber auch Zuneigung. Wenn es auf den Arm möchte, reckt es Ihnen seine Hände entgegen. Manche Kinder in diesem Alter umarmen ihre Eltern oder geben Küsschen. Wenn Sie den Raum verlassen, wird es möglicherweise anfangen zu schreien.

Ihr Sohn oder Ihre Tochter entwickelt nun sogar Humor. Bringen Sie Ihr Kind mit verrückten Grimassen zum Lachen und erfreuen Sie sich daran, wenn es versucht, Ihnen nachzueifern. Lassen Sie das Kind in sich heraus – so haben Sie gemeinsam eine Menge Spass. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um mit Ihrem Kind viel zu sprechen. Im 5. Lebensmonat beobachtet Ihr Baby Ihren Mund genau und wird auch schon probieren, einfache Konsonanten wie «m» oder «b» selbst zu produzieren. Normalerweise erkennt Ihr Sohn oder Ihre Tochter auch schon, wenn Sie seinen Namen nennen, und wendet seinen oder ihren Kopf in die Richtung des Sprechers.

Neue Bewegungen

Ihr Kind reagiert jedoch nicht nur auf seinen eigenen Namen. Es erkennt auch, woher ein Geräusch kommt und dreht seinen Kopf in diese Richtung. Klappernde oder rasselnde Geräusche sind besonders interessant. Viele Kinder lassen sich beispielsweise gut ablenken, indem Sie ihnen Ihren Schlüsselbund zum Spielen geben.

Auch beim Spielen zu Hause sollten Sie Ihrem Baby im 5. Lebensmonat neue Anreize bieten. Legen Sie es in der Bauchlage auf die Krabbeldecke und es wird seinen Kopf heben, um die Spielsachen um sich herum genauer zu betrachten. Dies hat einen positiven Nebeneffekt: Ihr Kind stärkt dadurch seine Nackenmuskeln, mit denen es später im Sitzen seinen Kopf aufrecht hält.

Im 5. Lebensmonat werden Babys Bewegungen sicherer. Auf dem Bauch kann es seine Arme vom Boden heben und seinen Oberkörper hochstemmen. Liegt es in Rückenlage, zieht es Kopf und Schultern nach oben. Auch das Sitzen funktioniert schon – jedenfalls für einen kurzen Moment. Länger kann es sich noch nicht halten, weshalb Sie es bei seinen Sitzversuchen immer stützen sollten. Ihr Baby ist nun generell bewegungsfreudiger. Setzen Sie es auf Ihre Beine und halten es unter den Achseln, falls es sich auf und ab bewegen möchte. Auch beim Hoppe-Reiter-Spiel haben Sie und Ihr Kind eine Menge Spass.

Gemeinsame Mahlzeiten

Ihr Kind überrascht Sie vielleicht damit, dass es seine Schoppenflasche beim Trinken jetzt schon selbst festhalten kann. Dies sollte es allerdings nur unter Ihrer Aufsicht tun. Lassen Sie Ihr Baby an den gemeinsamen Mahlzeiten teilhaben. Das Essen übt meist eine starke Faszination auf Babys im 5. Lebensmonat aus. Sitzt Ihr Kind zur gemeinsamen Mahlzeit mit am Tisch, ist das ein schönes Ereignis für die ganze Familie.


swissmom und Hello Family

Der Hello Family Familienratgeber wurde in Zusammenarbeit mit swissmom erstellt – dem Informationsportal rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt & Baby.

Zur Website von swissmom

Sammelpass: Wasserbahn von AquaPlay

Beim Kauf von zwölf Packungen Pampers Windeln schenken wir Ihnen eine Wasserbahn von AquaPlay im Wert von CHF 79.95.

Werbung