Nuscheli: Der Alltagshelfer für unterschiedliche Lebenslagen

Praktisch, vielseitig und immer zur Hand: So lässt sich das Nuscheli mit wenigen Worten beschreiben. Im Alltag vieler Eltern ist das Spucktuch ein fester Begleiter.

Beim Essen und Stillen unersetzlich

Das Nuscheli ist praktisch, vielseitig und immer zur Hand.

Nach dem Stillen oder Fläschchentrinken spucken Babys oft, weil die geschluckte Luft einen Weg nach draussen sucht. Dabei entweicht aber manchmal auch ein Teil der Milch. Ein Spucktuch, das man sich über die Schulter legt, schützt beim Görpsli die Kleidung von Mama und Papa vor Flecken. Auch lassen sich mit dem Nuscheli Spuckpfützen auf dem Boden schnell aufwischen.

Fängt das Kind an, selbstständig zu essen, sind die Nuscheli-Tücher ebenfalls hilfreich. So manche Malheurs wie umgestossene Trinkbecher oder weit verteilter Brei passieren schnell, doch lassen sich mit dem Spucktuch ebenso schnell beseitigen. Ausserdem lässt sich das Nuscheli als Lätzchen nutzen, und nach dem Essen können Eltern ihrem Kind damit schnell den Mund säubern.

Vielfältigkeit für zu Hause und unterwegs

Baby- und Kleinkindhaut ist besonders empfindlich. Deshalb sind Nuschelis in der Regel aus reiner Baumwolle gefertigt. Die ist weich, strapazierfähig und lässt sich gut in der Waschmaschine reinigen. Wer sicher sein möchte, dass seine Tücher unbedenklich sind, sollte zusätzlich darauf achten, dass sie ungebleicht sind, aus Biobaumwolle bestehen und mit dem OEKO-TEX® Zertifikat STANDARD 100 ausgezeichnet sind. Letzteres bietet Verbrauchern umfassende Sicherheit im Hinblick auf die Unbedenklichkeit von Textilien. Unser Überraschungsgeschenk für frischgebackene Eltern enthält übrigens ein Nuscheli von Naturaline.

Die Stofftücher gibt es in unterschiedlichen Massen. Standard ist 70 x 70 cm oder 80 x 80 cm, aber auch Tücher in kleineren Abmessungen wie 35 x 35 cm sind erhältlich. Die einfachste und preiswerteste Variante sind einfarbige Nuschelis. Vielen Eltern ist das aber zu langweilig. Deshalb gibt es zahlreiche Spucktücher mit hübschen Mustern, kindgerechten Motiven und Stickereien. Da sie viele Nucheli-Tücher benötigen werden, lässt sich eine schöne Sammlung zusammenstellen. Zu Hause reichen meistens die einfachen Ausführungen, doch unterwegs mit dem Baby darf es auch einmal etwas Schöneres und Besonderes sein.

Kreativität zahlt sich aus

Längst ist Nuscheli nicht mehr gleich Nuscheli. Die Zeiten, in denen es nur quadratische Baumwolltücher gab, sind längst vorbei. Es gibt Ausführungen, die an die unterschiedlichen Bedürfnisse an ein Spucktuch angepasst sind. Besonders praktisch für zu Hause sind die Nuschelis, die durch ihre Form an die Schulter angepasst sind. Dadurch verrutschen sie nicht und bieten mehr Sicherheit.

Viele Kinder kuscheln auch mit ihrem Nuscheli und haben es beim Einschlafen gerne bei sich. Dafür eignen sich vor allem kleinere Ausführungen. Im besten Fall verfügen diese noch über zwei gegenüberliegende Knoten zum Reinbeissen und Nuckeln sowie einer praktischen Schlaufe, an der sich der Nuggi befestigen lässt und an der man es am Tragetuch oder der Kleidung befestigen kann. Eigene Kreativität kann beim Baby-Nuscheli auch zum Einsatz kommen. Im Internet finden Sie zahlreiche Anleitungen, wie Sie Nuscheli-Tücher mit Ihrer eigenen kreativen Note selbst herstellen. Ein schönes Geschenk für Ihren kleinen Sprössling.

Werbung