Hello Family Bloggerin Anaïs

Mit kleinen Kindern in den Bergen: Welche Tragehilfen sind zu empfehlen?

Auch mit sehr kleinen Kindern müssen Sie nicht auf Bergwanderungen verzichten. Wo der Kinderwagen an seine Grenzen stösst, gibt es verschiedenste Tragemöglichkeiten, die individuell an die Bedürfnisse der Eltern und des Kindes angepasst sind: das Tragetuch, die Trage, der Ringsling und der Mei-Tai.

Das Tragetuch ist die natürlichste Art, ein Kind zu tragen. Es kann auf unzählige Arten gebunden werden und ist somit die nahezu perfekte Tragelösung. Sehr bequem sind auch Tragen, sofern sie ergonomisch sind. Dies sind sie, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: breiter Sitz, der das Kind umhüllt und bis zur Kniekehle reicht; weicher Rückenteil, Hüftgurt, der die Eltern beim Tragen entlastet, und eine sogenannte «M-Position» des Kindes.

Nicht ergonomische Tragen stützen die Kinder nicht korrekt, und die Beine baumeln herunter, was schwerwiegende Folgen wie eine Hüftdysplasie haben kann. Zu vermeiden ist auch die Position in Tragerichtung, da das Kind darin übermässig den Rücken beugt, den Kopf nicht richtig halten kann und nach vorne kippt. Für neugierige Kinder gibt es Tragemodelle, bei denen Sie das Kind auf der Hüfte tragen.

Der Mei-Tai ist ein spezielles Tuch, das die Vorteile des Tragetuchs und der Trage miteinander verbindet. Er ist für Kinder bis zu drei Jahren beziehungsweise 15 Kilo geeignet; Sie können ihn vorne, auf der Hüfte oder auf dem Rücken binden. Wenn Sie sich für eine ergonomische Trage entscheiden, empfehle ich Ihnen zu warten, bis das Kind seinen Kopf gut alleine halten kann. Wählen Sie hingegen ein Tragetuch, so können Sie dieses von Anfang an verwenden. 

Die Wandertrage ist wohl die bekannteste Tragehilfe und hat viele Vorteile. Aber nicht ausschliesslich: Erstens ist sie nicht ergonomisch und zweitens eignet sie sich nicht für sehr kleine Kinder. 

Ich empfehle Ihnen, sich von einer Fachperson beraten zu lassen, um die für Sie ideale Tragehilfe zu finden. Ich selber vereinbarte bei Tragelfen Schweiz einen persönlichen Termin und war sehr zufrieden. Denken wir daran: Wir sind nicht alle gleich!

Weitere Blogberichte von Anaïs

Werbung