So können Sie den Geburtstermin errechnen

Zeigt Ihr Schwangerschaftstest ein positives Ergebnis an? Dann möchten Sie sicher gerne wissen, wann Ihr Baby auf die Welt kommt.

Wie pünktlich kommt das Baby?

Sobald die Schwangerschaft feststeht, kann der Geburtstermin berechnet werden.

Es genügt nicht, einfach im Kalender die nächsten 9 Monate abzuzählen, da ein Mondmonat nicht genau einem Kalendermonat entspricht. Bei einem regelmässigen Zyklus von durchschnittlich 28 Tagen lässt sich der voraussichtliche Geburtstermin aber ganz leicht berechnen.

Grundlage der Berechnung ist die Naegele’sche Regel. Sie geht von einer Schwangerschaftsdauer von 280 Tagen aus, was 40 Wochen entspricht.

Ausgangspunkt der Berechnung ist der erste Tag der letzten Regelblutung. Zu diesem Datum werden 7 Tage addiert, anschliessend 3 Monate abgezogen und dann wieder 1 Jahr hinzugerechnet.

Die meisten Babys kommen zwischen der 38. und 42. Schwangerschaftswoche auf die Welt. Findet die Geburt in diesem Zeitraum statt, gilt sie als termingerecht. Eine Punktlandung direkt zum errechneten Geburtstermin ist dagegen eher unwahrscheinlich. Nur in 3 bis 4 Prozent der Fälle kommt das Baby wirklich an diesem Datum.

Das liegt auch daran, dass nicht das genaue Datum der Befruchtung, sondern der erste Tag der letzten Periode als Grundlage dafür dient, den Geburtstermin zu bestimmen. Aus einem ganz einfachen Grund: Nur sehr selten ist der exakte Zeitpunkt der Zeugung bekannt. Nur bei einem konstant regelmässigen Zyklus von 28 Tagen liesse sich der Eisprung und damit der Zeugungszeitpunkt relativ sicher bestimmen, der Eisprung liegt nämlich immer 14 Tage vor dem Zyklusende.

Ohnehin kann die Berechnung des Geburtstermins zunächst nur einen ungefähren Richtwert geben. Im Verlauf der Schwangerschaft wird er häufig noch einmal angepasst, wenn die Entwicklung des Embryos auf dem Ultraschallgerät sichtbar wird. Da sich alle Embryos in der Frühschwangerschaft gleich schnell entwickeln, ist es möglich, eine zuverlässige Prognose zu stellen.


swissmom und Hello Family

Der Hello Family Familienratgeber wurde in Zusammenarbeit mit swissmom erstellt – dem Informationsportal rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt & Baby.

Zur Website von swissmom

Werbung