Adventskalender basteln: So einfach geht’s

Im Advent freuen sich Kinder und Eltern gemeinsam auf das Weihnachtsfest. Um der Familie die Wartezeit zu versüssen, brauchen Sie natürlich einen Adventskalender – basteln Sie diesen doch einfach selbst! Wir haben einige Ideen zusammengestellt, die Sie für oder mit Ihren Kindern umsetzen können.

Adventskalender basteln für Kinder

Jedes Kind wünscht sich einen Adventskalender für die Vorweihnachtszeit. Besonders freut sich der Nachwuchs über ein selbstgebasteltes und liebevoll gefülltes Exemplar. Basteln Sie die Adventskalender für Ihre Kinder allein, können Sie Ihren Ideen freien Lauf lassen. Verwenden Sie Papier, Briefumschläge, Pappschachteln, Schnur und Wäscheklammern oder auch Holz, wenn Sie im Heimwerken bewandert sind. 

Thematisch können Sie sich nach den Vorlieben der Kleinen richten. Wie wäre es mit einem Engel-Kalender? Oder Sie gestalten einen Wald mit weihnachtlichen Bewohnern und Wichteln. Auto-, Piraten- oder Prinzessinnen-Adventskalender sind auch sehr beliebt.

Familienadventskalender gemeinsam basteln

Wenn Sie für die ganze Familie einen Adventskalender basteln, können Ihre Kinder mithelfen. Schliesslich gehört Basteln zur Weihnachtszeit dazu. Vielleicht „verbünden“ Sie sich auch mit dem Nachwuchs, um den anderen Elternteil mit einem eigenen Kalender zu überraschen. 

Bei der Wahl der Bastelidee sollten Sie dann beachten, dass sie Aufgaben enthält, die kleine Kinder schon problemlos erledigen können. Streichholzschachteln zu bemalen oder zu bekleben, gelingt ihnen zum Beispiel ganz gut. Das Zusammenleimen mit der Heissklebepistole hingegen übernehmen lieber Sie. Wenn Sie gemeinsam einen Adventskalender basteln, verbringen Sie zugleich Zeit miteinander und können sich am Ergebnis den ganzen Dezember lang erfreuen.

Adventskalender basteln: Ideen fürs Füllen

Bevor Sie den Adventskalender basteln, sollten Sie sich überlegen, womit Sie ihn füllen. Denn davon hängen Format und Grösse der Päckchen oder Umschläge ab. Ein Klassiker sind Süssigkeiten, doch es gibt auch weniger zuckerhaltige Alternativen. In Briefumschläge könnten Sie zum Beispiel Ausmalbildchen oder Gutscheine für einen Kinobesuch oder ähnliches stecken. Pappschachteln können Sie mit kleinen Spielzeugen wie Seifenblasen, einem Gumpiball oder einer Heldenfigur füllen. Am besten kommt vermutlich eine gute Mischung an – aus Spielzeugen, Süssigkeiten und Bildchen. 

Für einen Familien- oder Elternadventskalender können Ihre Kinder selbst kleine Geschenke für Mama, Papa oder das Geschwisterchen beisteuern. Vielleicht bekommen Sie ein Bonbon, einen Stein oder ein getrocknetes Blatt aus dem letzten Herbst. Auf kleine Zeichnungen können Sie sich ebenfalls gefasst machen. So haben Kinder und Erwachsene gleichermassen Spass am selbstgebastelten Adventskalender.

Werbung