Geburtshaus oder Spital: Wo möchten Sie entbinden?

Sie haben gerade erfahren, dass Sie bald Eltern werden? Dann sollten Sie sich recht bald darum kümmern, wo Sie entbinden möchten.

Diese Möglichkeiten haben werdende Eltern

Das Spital ist nicht der einzige Ort, an dem Sie entbinden können.

In der Schweiz wählen werdende Eltern als Geburtsort am häufigsten die Entbindungsklinik, doch auch ein Geburtshaus hat seine Vorteile. Die Wahl des Spitals sowie die Entscheidung für eine öffentliche oder private Einrichtung hängt allerdings nicht nur von Ihren persönlichen Vorlieben ab, sondern auch vom behandelnden Gynäkologen, der Versicherung, dem Wohnort und nicht zuletzt vom Gesundheitszustand von Mutter und Kind.

Diese vier Geburtsorte stehen zur Wahl:

  • Die Geburtsabteilung des Spitals. Viele Gynäkologen haben Belegbetten in Partnerkliniken, die sie ihren Patientinnen zur Verfügung stellen.
  • Spezielle Frauen- oder Entbindungskliniken, die auch über eine neonatologische Intensivstation verfügen. Hier können kompliziertere Fälle und Risikoschwangere entbinden.
  • Das Geburtshaus
  • Das eigene Zuhause

Verläuft die Schwangerschaft komplikationsfrei und sind auch für die Geburt keine Komplikationen zu erwarten, steht den werdenden Eltern die Wahl des Geburtsortes weitgehend frei. Bei einem schwierigen Schwangerschaftsverlauf, gesundheitlichen Problemen der Mutter, einer nicht optimalen Kindslage oder sonstigen zu erwartenden Komplikationen ist eine lückenlose Überwachung der Geburt in einer spezialisierten Klinik ratsam.

Allerdings treten lediglich bei zwei Prozent aller Schwangeren derartige Probleme auf. Natürlich kann während der Geburt immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Wenn Ihnen die Möglichkeit einer medizinischen Vollversorgung Sicherheit gibt, sollten Sie eine Entbindungsklinik wählen. Möchten Sie im Geburtshaus oder zu Hause entbinden, kann sich das gemütliche, entspannte Umfeld jedoch durchaus positiv auf den Geburtsverlauf auswirken.

Informieren Sie sich daher frühzeitig über alle Möglichkeiten, die Sie für die Geburt haben und nehmen Sie an den Gebärsaalführungen der infrage kommenden Spitäler teil. Längst sind die geburtshilflichen Abteilungen der Spitäler keine sterilen OPs mit Neonbeleuchtung mehr. Die Atmosphäre ist vielmehr fast vergleichbar mit der eines Gebärhauses. 


swissmom und Hello Family

Der Hello Family Familienratgeber wurde in Zusammenarbeit mit swissmom erstellt – dem Informationsportal rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt & Baby.

Zur Website von swissmom

Werbung