Baby richtig füttern: Essen ohne Zwang

Mit der Einführung der Beikost betreten Babys und Eltern neues Terrain in der Kinderernährung: Denn nun nimmt das Kleine die Nahrung nicht mehr ausschliesslich über die Brust oder die Flasche auf, sondern auch über den Löffel. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Baby richtig füttern.

Aller Anfang ist schwer: Von der Milch- zur Breinahrung

Für Babys ist die Umstellung auf die Beikost eine Herausforderung: Schliesslich war das Saugen an der Brust oder der Flasche für sie die bisher einzig bekannte Methode, Nahrung aufzunehmen. Zudem müssen die Kleinen lernen, mit der Zunge, dem Gaumen und dem Kiefer umzugehen. Der erste Gemüsebrei sorgt überdies für einen neuen, noch unbekannten Geschmacksreiz. Um sich daran zu gewöhnen, brauchen Babys oft ein paar Anläufe.

Das Füttern funktioniert gerade zu Beginn nicht reibungslos – oft geht etwas daneben. Als Eltern müssen Sie daher geduldig und einfühlsam sein, um Ihr Baby richtig mit Brei zu füttern. Zudem sollten Sie auf eine gesunde Haltung sowie geeignetes Geschirr achten.

Das Baby richtig halten beim Füttern

Damit sich Ihr Baby bei der Nahrungsaufnahme nicht verschluckt, sollte es stabil und aufrecht sitzen. Ist es noch nicht in der Lage, dies alleine zu tun, sollten Sie Ihr Baby beim Füttern richtig halten. Dazu setzen Sie es auf Ihren Schoss (am besten seitlich, damit es Sie sieht) und stabilisieren den Rücken. Oder als Alternative können sie das Baby angegurtet in der Babywippe platzieren.

Wenn Ihr Baby schon selbstständig auf einem Hochstuhl sitzt, positionieren Sie sich beim Füttern idealerweise gegenüber. So kann es genau sehen, was Sie tun und wird nicht vom heranfliegenden Löffel überrascht. Ausserdem lernt Ihr Baby dadurch, eigenständig zu essen. Es schaut sich Ihre Bewegungen an, adaptiert sie und greift schon bald selbst zum Löffel.

Welcher Löffel für die Beikost?

Wenn Sie mit der Beikost beginnen, benötigen Sie einen geeigneten Löffel zum Füttern. Er sollte klein genug sein, damit er auch in Babys Mund passt. Zudem sollte er stabil sein, damit Ihr Kind darauf herumkauen kann. Löffel und Geschirr aus Plastik eignen sich gut, da sie nicht zu Bruch gehen, wenn sie mal auf dem Boden landen. Umweltfreundlichere Alternativen bestehen etwa aus Holz. Es darf jedoch nicht scharfkantig sein.

Mit Geduld und Gelassenheit: Das Baby richtig füttern

Babys betrachten die ersten Löffel mit Babybrei oft mit Argwohn. Schliesslich kennen sie bisher nur die süssliche Muttermilch. Und auch die Art der Fütterung unterscheidet sich. Damit Ihr Kind den Brei bald genussvoll verzehrt, sollten Sie beim Füttern auf folgende Dinge achten:

  • Überprüfen Sie vor dem Füttern an Ihrem Handgelenk, dass der Babybrei nicht zu heiss ist.
  • Nehmen Sie immer nur kleine Mengen Brei auf den Löffel.
  • Um Ihr Baby richtig zu füttern, warten Sie darauf, dass es von allein den Mund öffnet. Nötigen Sie Ihr Kind nicht, indem Sie ihm den Löffel zwischen die Lippen schieben.
  • Lassen Sie Ihrem Kind Zeit, um die Speisen herunterzuschlucken, bevor Sie den nächsten Löffel anbieten.
  • Vor allem unbekannte Dinge sind für Kinder faszinierend und werden ausgiebig mit den Händen erforscht. Greift Ihr Baby beherzt in den Brei und landet dieser im Gesicht, in den Haaren oder auf dem Boden, bleiben Sie gelassen. Die Aufräumarbeiten können bis nach dem Essen warten.
  • Zu den Mahlzeiten sollte sich Ihr Kind nur auf das Essen konzentrieren. Achten Sie darauf, dass es nicht durch Spielzeug, Fernsehen oder Radio abgelenkt wird. Verzichten Sie auch darauf, mit dem Löffel Flugzeug o. ä. zu spielen.
  • Zwingen Sie Ihr Kind nicht dazu, mehr zu essen, als es möchte. Wenn es satt ist, ist es satt. Wenn Sie Ihr Baby zum Essen nötigen, ist das Risiko grösser, dass es in späteren Jahren ein gestörtes Verhältnis zum Essen bekommt.
  • Schieben Sie Essen, das aus dem Mund läuft, nicht einfach mit dem Löffel wieder in den Mund. Das kann sehr unangenehm für Ihr Baby sein. Nach dem Essen ist genug Zeit, um die Überreste vom Gesicht oder den Händen zu entfernen.

Sammelpass: Wasserbahn von AquaPlay

Beim Kauf von zwölf Packungen Pampers Windeln schenken wir Ihnen eine Wasserbahn von AquaPlay im Wert von CHF 79.95.

Werbung