Als man auf Pfählen lebte

Im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und erfahren viele spannende Geschichten über unsere Vorfahren.

Familien erleben die Vergangenheit in Häusern auf Holzpfählen im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen.
Foto: © Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

Über Jahrtausende lebten die Uferbewohner in Häusern, die sie auf Holzpfählen über dem Wasser oder hart daran errichtet hatten. Am Bodensee konservierten Schlamm und Moor die steinzeitlichen Siedlungen so gut wie sonst nirgends in der Welt. Die ersten Pfahlbauten wurden 1854 am Zürichsee entdeckt und ausgegraben. Im Laufe der Zeit wurden mehr und mehr Pfahlbausiedlungen ausgegraben, in Unteruhldingen machte man aus den Funden ein Freiluftmuseum. Realistisch wird gezeigt, wie die Menschen zwischen 4000 und 850 v. Chr. lebten. Die Pfahlbauten der Stein- und Bronzezeit sind mit Nachbildungen der vorgeschichtlichen Geräte eingerichtet, die auch angefasst werden dürfen. Grossen Eindruck machen die hohen Schilfgiebel der Häuser: Mit technischem Rüstzeug, das für die Bronzezeit auf sehr hohem Niveau lag, legten unsere Vorfahren grosses handwerkliches Können an den Tag. Zu den neusten Einrichtungen des Pfahlbaumuseums gehören der Steinzeitparcours und das «Archaeorama», eine Art Zeitmaschine. Beide erfreuen sich grosser Beliebtheit bei Gross und Klein.

Details 

Wie?

Mit PW, Schiff oder Bahn nach Unteruhldingen (zwischen Meersburg und Überlingen).

Wann?

März täglich 9 – 17 Uhr, April – Sept. täglich 9 – 19 Uhr, Okt. täglich 9 – 17 Uhr, Nov. & Feb. Mo – Fr Besichtigung im Rahmen einer Führung um 14.30 Uhr möglich.

Wie viel?

Eintritt inkl. Führung: Erwachsene EUR 8.–, Kinder (6 – 15 Jahre) EUR 5.–, Schüler, Studenten mit Ausweis EUR 6.–, Familien bis 2 Kinder (6 – 15 Jahre) EUR 20.50, jedes weitere Kind EUR 3.–.

Adresse

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
Strandpromenade 6
D-88690 Uhldingen-Mühlhofen
0049 7556 928 900
mail@pfahlbauten.de
www.pfahlbauten.de