Scuol – Für Fährtenleser

Spaziergänger sind selten die Ersten auf der verschneiten Wiese und im Wald – viele Tiere waren bereits unterwegs. Wer lernen möchte wie ein richtiger Fährtenleser die Spuren dieser Tiere erkennt und deutet, kann dies beim Spurenlesen von Wildtieren in Scuol erfahren.

Geführt wird die einzigartige Spurensuche in Scuol von der Biologin Regula Bollier, die Interessierte durch die winterliche Landschaft rund um Scuol führt. Schon an einem blossen Fussabdruck, an Nagespuren auf saftigen Rinden oder an Fellresten auf dornigen Gebüschen erkennt sie nicht nur die Tierart, sondern auch gleich das Alter oder ob es sich um verliebte Pärchen handelt. Diesen einzigartigen Einblick erhalten Gäste hautnah auf der knapp dreistündigen Wanderung und erfahren Erstaunliches über das Reich der Tiere, die sich seit Jahrtausenden nicht nur durch die Tage bewegen, sondern auch die eisigen Winternächte bewältigen. Das Abenteuer und der Lerneffekt sind auf jeden Fall garantiert.

Details

Wie?

Mit dem öffentlichen Verkehr: Mit der Rhätischen Bahn ab Landquart bis Bahnhof Scuol-Tarasp. Danach mit dem PostAuto bis Scuol, Posta.

Wann?

Jeden Dienstag 9.30 Uhr (03.01.–21.03.2017)

Wie lang?

Ca. 2,5 Stunden

Wie viel?

Erwachsene CHF 20.– (CHF 30.– ohne Gästekarte), Kinder (bis 12 Jahren) CHF 10.–

Verpflegung?

Diverse Restaurants im Dorf Scuol

Alter?

Für jedes Alter

Was noch?

Treffpunkt: Gästeinformation Scuol
Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, Allwetter-Bekleidung, kleiner Rucksack

Adresse

Gäste-Information Engadin Scuol
Stradun 403a
7550 Scuol
+41-81-861 88 00
info@engadin.com

Schweiz Tourismus und Hello Family

Werbung