Spielend wandern

Mit Spielrucksack und Spielpass ausgerüstet entdecken Familien auf dem Ravensburger Spieleweg die faszinierende Bergwelt rund um Grächen im Kanton Wallis.

Memory, Halma, Eile mit Weile, Mühle – auf dem Ravensburger Spieleweg in Grächen können Kinder nicht nur die Natur, sondern auch verschiedene Spiele entdecken.
Foto: Touristische Unternehmung Grächen AG

Im Wandergebiet von Grächen und St. Niklaus sind 8 Spielhäuser und 8 Spielstationen verteilt. Memory, Halma, Gänsespiel, Eile mit Weile, Mühle, Mimikry … Der Tag müsste viel mehr Stunden haben! Die Spielrucksäcke mit den nötigen Spielregeln, Würfeln, Figuren usw. können gegen ein Depot bei Grächen Tourismus bezogen werden. Ausserdem gibt es einen Spielpass, den man bei jeder Station quittieren kann. Mit 15 der 16 möglichen Stempel nehmen Sie automatisch an einer Verlosung mit Superpreisen teil. Kids mit Technik-Affinität orientieren sich mit dem GPS-Lotsen auf dem Wild- und Haustierweg: Auf dem Bildschirm des Geräts, das einem Gameboy gleicht, weist ein digitales Männchen den Kindern den Weg zu den Spielstationen und warnt wild gestikulierend, wenn sie eine falsche Route einschlagen wollen …

Details 

Wie?

Autobahn A9 Ausfahrt Sierre/Siders-Ost, dann Richtung Brig; in Visp Richtung Zermatt, in St. Niklaus Richtung Grächen. Postauto ab St. Niklaus.

Wo?

Touren beginnen meist ab Grächen Dorfplatz.

Wann?

Im Sommer, wenn die Bergbahnen in Betrieb sind (Juni – Okt.).

Dauer?

4 – 5 Tage, um alle Spiele zu machen!

Wie viel?

Spielpass und Rucksack CHF 10.–, Depot CHF 50.–. Für das GPS-Gerät beim Wild-und Haustierweg ist ein Depot in Form einer ID abzugeben oder CHF 400.– in bar. Der Haustierweg kostet CHF 18.–, der Wildtierweg CHF 27.– pro Person. Material kann beim Grächen Tourismus-Büro abgeholt werden.

Verpflegung?

Picknick einpacken.

Alter? 

Alle Altersstufen. Mit GPS-Gerät ab 7 Jahren in Begleitung Erwachsener.

Adresse

Ravensburger Spieleweg
Grächen Tourismus
Dorfplatz
3925 Grächen
027 955 60 60
info@graechen.ch
www.graechen.ch