Wasser, Fels, Viadukt

Wer in der Region Davos im Kanton Graubünden Ferien macht, sollte unbedingt die spannende kleine Wanderung von Monstein nach Wiesen einplanen. Die alte Kantonsstrasse ist seit der Eröffnung des Landwassertunnels 1974 ein verkehrsfreier Wanderweg und problemlos mit Kinderwagen befahrbar.

Beim Wandern durch die Zügenschlucht können Familien atemberaubende Ausblicke geniessen.
Foto: Michael Straub/Davos Wiesen

Der Weg zur Schlucht führt zuerst zum Restaurant Schmelzboden beim gleichnamigen Bergbaumuseum. Ab hier geht es links zur Schlucht, wo der Gesteinslehrpfad beginnt. Auf dem Weg Richtung Wiesen finden wir auch noch im Frühsommer Schnee in den Lawinenzügen – daher der Name der Schlucht. Ausserdem gibt es Bäche, Wasserfälle, einen Rastplatz und immer wieder tolle Ansichten der Landwasser in der Tiefe. Nach rund einer Stunde öffnet sich beim «Känzeli» der Ausblick aufs Albulatal. Hier verlassen wir die ehemalige Fahrstrasse nach links, queren den Bach und erreichen nach weiteren 15 Minuten Waldweg den Bahnhof Wiesen. Von dort kann die Rückreise angetreten werden oder – für die Mutigen – der Gang über die Schlucht (nur für Schwindelfreie!). Der Wiesener Viadukt (1906/08) ist eine der kühnsten Brücken der Rhätischen Bahn. Er ist 210 Meter lang, und der Hauptbogen spannt sich 55 Meter über den rund 90 Meter tiefen Abgrund. Ein wunderbarer, sehenswerter Abschluss der leichten Wanderung.

Details 

Wie?

Von Davos mit der RhB bis Monstein-Station (Halt auf Verlangen), dann 5 Min. bis zur alten Kantonsstrasse. Beim Bergbaumuseum beginnt die Schlucht.

Wann?

Das ganze Jahr über.

Dauer?

Wanderung rund 1 Std., Tagesausflug.

Verpflegung? 

Picknick einpacken.

Alter?

Alle Altersstufen.

Adresse

Zügenschlucht
Davos Tourismus
Promenade 67
7270 Davos Platz
081 415 21 21
info@davos.ch
www.davos.ch