Hinter den Kulissen

Das Museum Blumenstein, ein herrschaftlicher Landsitz am Stadtrand von Solothurn, versetzt die Besucher zurück ins 18. Jahrhundert.

Im Museum Blumenstein können Familien das Leben der Blumenstein-Bewohner im 18. Jahrhundert kennenlernen.
Foto: Museum Blumenstein

Die Räume im Parterre laden dazu ein, seine Nase in das Privatleben der vornehmen ehemaligen Blumenstein-Bewohner zu stecken und deren Lebensweise zu entdecken. Das Zofenzimmer im Zwischenstock und die dunklen Räume im Keller bieten zudem einen Einblick in den harten Arbeitsalltag der Dienstboten. Im Pächterhaus des Blumensteins können Sie in die Geschichte Solothurns von der Römerzeit bis ins Mittelalter eintauchen, und ein faszinierendes Modell zeigt die Stadt im Jahr 1833 mit all ihren heute teilweise verschwundenen Festungsbauten. Das Museum veranstaltet ausserdem spezielle Familienanlässe wie Märchenmatinées oder Kindernachmittage. Ein Highlight sind auch die Kindernächte, an denen die Kleinen nach der Veranstaltung mit ihren Schlafsäcken im Saal des Patrizierhauses übernachten.

Details 

Wie?

Bus Nr. 4 Richtung Rüttenen vom Bahnhof Solothurn bis Haltestelle «Kantonsschule».  

Wann?

Di bis Sa 14 – 17 Uhr, So 10 – 17 Uhr. Veranstaltungen für Familien und Kinder: ausführliches Programm auf der Website.

Dauer?

Ca. 2 Std. für das Museum, sonst je nach Anlass (nähere Informationen auf der Website).  

Wie viel?

Museumseintritt gratis, Märchenmatinées: Erwachsene CHF 10.–, Kinder CHF 5.– (Kinder in Begleitung Erwachsener gratis), Kindernacht: CHF 11.– pro Kind (inkl. Verpflegung).  

Alter? 

Museum und Märchenmatinées: ab 5 Jahren, Kindernacht: ab 7 Jahren.

Adresse

Historisches Museum Blumenstein
Blumensteinweg 12
4500 Solothurn
032 622 54 70
museumblumenstein@solothurn.ch
www.museumblumenstein.ch