Es rattert die Mühle

Die Haumüli in Embrach im Kanton Zürich ist ein wenig bekanntes, aber interessantes Ausflugsziel für Familien.

In der Haumüli dürfen Kinder die Technik ganz genau inspizieren.
Foto: Vereinigung Pro Haumüli Embrach

Auf dem Haumüli-Areal am Wildbach in Embrach, einem Naturschutzgebiet, wurden einst eine Getreidemühle und eine Sägerei betrieben. Anfang der 1930er-Jahre stellte man den Betrieb ein. In der Folge zerfielen Gebäude und Anlagen. In mühseliger Kleinarbeit hat die Vereinigung «Pro Haumüli» das Sägewerk wieder aufgebaut. Und auch das Wasserrad für den Antrieb ist nachgebaut worden. Die Antriebstechnologie ist beeindruckend. Das Rad aus Lärchenholz hat einen Durchmesser von 4,6 Meter und jede der 32 Schaufeln fasst 60 Liter Wasser. Das ergibt bei 7 Umdrehungen pro Minute eine Leistung von 5 bis 7 PS. Ob sich die Winterthurer Rechenaufgaben-Erfinder jeweils an der Haumüli inspirieren? Jedenfalls ist die wenig bekannte Haumüli einen Ausflug wert, und das nicht nur für Technikinteressierte. Zu Demonstrationszwecken werden Baumstämme zersägt und Korn gemahlen. Und ein Naturlehrpfad soll zum Denken anregen.

Details 

Wie?

S41 ab Winterthur oder Bülach nach Embrach-Rorbas, Bus 52/521 ab Flughafen bis Bhf. Embrach-Rorbas, dann ca. 5 Min. zu Fuss. Das Gebiet steht unter Naturschutz, daher gilt ein allgemeines Fahrverbot für Motorfahrzeuge, beim Bahnhof Embrach-Rorbas stehen jedoch genügend Parkplätze zur Verfügung.

Wann?

Jeden Do 19 – 21 Uhr sowie an ausgewählten Daten (auf der Homepage zu finden). 

Wie viel?

Gratis.

Alter? 

Alle Altersstufen.

Adresse

Vereinigung Pro Haumüli
8424 Embrach
044 865 51 67
kari.iten@bluewin.ch
www.haumuehle.ch