Wohnungssuche für Alleinerziehende

Auf Alleinerziehende wartet im Alltag so manche Herausforderung. Dazu gehört auch die Wohnungssuche. Mit einem knappen Budget als alleinerziehende Mutter eine Wohnung zu finden, ist nicht immer leicht. Wir geben Tipps, welche Hilfe in Anspruch genommen werden kann.

Hilfe für alleinerziehende Mütter bei der Wohnungssuche

Hilfe für alleinerziehende Mütter bei der Wohnungssuche.

Ein kleines Budget und ein angespannter Wohnungsmarkt machen die Wohnungssuche für viele Alleinerziehende nicht einfach. Hinzu kommt bei vielen der Zeitdruck: Nach der Trennung müssen sie zügig aus der alten Wohnung ausziehen. Oft müssen alleinerziehende Mütter und Väter auch noch Job, Kinderziehung und Haushalt unter einen Hut bekommen. In dieser stressigen Lage bieten Sozialeinrichtungen und Vereine Hilfe und Beratung.

Erste Anlaufstelle für Alleinerziehende ist der Schweizerische Verband alleinerziehender Mütter und Väter (SVAMV) oder die Stiftung Mütterhilfe. Aber auch andere Sozialverbände bieten Hilfe für alleinerziehende Mütter bei der Wohnungssuche. Im besten Fall informieren Sie sich darüber, welche Beratungsangebote für Alleinerziehende es in Ihrer Nähe gibt. 

Sozialwohnungen für Kleinstfamilien

Damit auch Familien mit kleinem Einkommen die Miete zahlen können, wird in der Schweiz auf Subjekthilfe gesetzt. Dafür werden jedes Jahr mehrere Millionen Franken in den gemeinnützigen Wohnungsbau investiert. Das geschieht vor allem über Wohnungsbaugenossenschaften. Diese verpflichten sich, die geförderten Wohnungen an bestimmte Zielgruppen wie Familien, ältere Menschen oder Haushalte mit geringen Einkommen zu vermieten.

Die in den letzten Jahren kontinuierlich steigenden Mieten haben auch das Interesse an Sozialwohnungen steigen lassen. Deshalb führen viele Genossenschaften lange Listen mit Wohnungsinteressenten. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen. Informieren Sie sich darüber, welche Genossenschaften es bei Ihnen vor Ort gibt. Stellen Sie sich persönlich bei ihnen vor und schildern Sie Ihre Situation. Mit etwas Glück kommen Sie schneller zu einer Sozialwohnung, als Sie denken. 

Wohngemeinschaften als Alternative

Sie kennen noch weitere alleinerziehende Mütter oder Väter? Vielleicht haben Sie schon einmal über eine Wohngemeinschaft nachgedacht? Single-Eltern können sich gegenseitig im Alltag und bei der Kinderbetreuung unterstützen und gleichzeitig bei den Mietkosten sparen. 

Um Streitigkeiten zu vermeiden, sollten Sie allerdings im Vorfeld alles rund um das Zusammenwohnen klären. Dazu gehört der Tagesablauf der einzelnen Mitbewohner genauso wie die Einstellungen zur Kindererziehung und Haushaltsführung. Wer sich privat gut versteht, muss nicht unbedingt in einer Wohngemeinschaft gut zusammenpassen. Wenn Sie jemanden gefunden haben, mit dem Sie gerne eine Wohnung teilen möchten, sollten Sie bei der Wohnungssuche darauf achten, dass jeder in der «Patchwork-Familie» seinen Rückzugsraum hat. Das bedeutet konkret, dass jeder Person ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht.

Wohnheime für alleinerziehende Mütter

In vielen Gemeinden gibt es spezielle Angebote für alleinerziehende Mütter und schwangere Frauen, die eine Wohnung suchen. In sogenannten Mutter-Kind-Heimen oder -Häusern finden Sie nicht nur eine bezahlbare Unterkunft, sondern häufig auch Unterstützung im Alltag und bei der Kinderbetreuung. Allerdings sind diese Unterkünfte nicht auf Dauer angelegt, sondern nur eine vorübergehende Lösung. Welche Regelungen es zur Verweildauer und zum weiteren Angebot gibt, legen die Wohnheime selbst fest. 

Glück haben mit dem Vermieter

«Nicht verzweifeln», heisst es während der Suche für eine alleinerziehende Mutter. Eine Wohnung mit kleinem Budget zu finden, ist manchmal einfach ein Glücksfall. Ausser Stiftungen gibt es so manchen privaten Vermieter, der seine Wohnung vorwiegend an alleinerziehende Mütter vermietet, weil ihm bewusst ist, wie schwierig es diese auf dem öffentlichen Wohnungsmarkt haben. Also, nicht verzweifeln, wenn schon wieder eine Absage ins Haus flattert: Wer nicht kämpft, hat schon verloren. 

Werbung