Im Herzen des Watch Valley

Harmonische Glockenklänge locken ins unterirdisch angelegte Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg. Hier im Herzen des Watch Valley sind mehr als 3000 Instrumente zur Zeitmessung versammelt.

Im internationalen Uhrenmuseum gibt es viele Schmuckstücke zu bestaunen.
Foto: MIH

Das internationale Uhrenmuseum – seiner Gestaltung wegen mehrfach ausgezeichnet – gehört zum Institut L’Homme et le Temps (Mensch und Zeit), das der Universität Neuenburg angegliedert ist. Fast noch interessanter als die Ausstellungsstücke, die teilweise aus dem 16. Jahrhundert stammen, sind die Arbeitsplätze von Spezialisten, denen man beim Restaurieren historischer Uhren zusehen kann. Vor dem Museum steht das Glockenspiel (Carillon), wo jede Viertelstunde bunte Klappen aus Metall die Zeit anzeigen. Jede volle Stunde ertönen dann elektronische Klänge. Das 1980 von Onelio Vignando geschaffene, 11 Meter lange und 9 Meter hohe Kunstwerk spielt Melodien des einheimischen Komponisten Emile de Ceuninck.

Details 

Wie?

Ab Bahnhof La Chaux-de-Fonds 5 Min. zu Fuss Richtung Osten (braunen Schildern folgen). 

Wann?

Glockenspiel immer zugänglich; Museum Di – So 10 – 17 Uhr. Geschlossen Mo, 1. Jan. und 24., 25., und 31. Dez.

Wie viel?

Glockenspiel gratis, Museum Erwachsene CHF 15.–, Kinder ab 12 Jahren, Studenten bis 25, Arbeitslose CHF 10.–, Familien CHF 32.–.

Alter? 

Alter? Alle Altersstufen.

Adresse

Uhrenmuseum und Glockenspiel – Musée international d’horlogerie
Rue des Musées 29
2300 La Chaux-de-Fonds
032 967 68 61
mih@ne.ch
www.mih.ch