Kunst und Landschaft

Der Kunstpark in Trii im Kanton Graubünden begeistert mit den Werken nationaler und internationaler Künstler.

Bunte Skulpturen in faszinierender Landschaft im Kunstpark in Trii.
Foto: openArt

An den sanften Hängen der unteren Mesolcina (Misox) hat der Künstler Luigi a Marca seine Werkstatt. Darum herum stehen seine grossen Bronzearbeiten – eine Szene wie aus dem Bilderbuch. Er hat das Gelände auch anderen Kunstschaffenden geöffnet, und seither wächst «sein» Kunstpark kontinuierlich. Landart und skulpturales Schaffen sind im Kunstpark Trii gut vertreten. An die 15 Arbeiten stehen permanent in der Landschaft – im Sommer kommen jeweils noch einige Installationen dazu. Arbeiten von nationalen und internationalen Grössen können besichtigt werden. Das Ganze ohne Pathos und Belehrung. Man verweilt hier beim Picknick, spaziert durch die weiträumige Kunstoase oder macht auch bloss eine Pause, bevor man weiter nach Süden oder Norden donnert. Der Park droht in den nächsten Jahren eine Nationalstrassenbaustelle zu werden. Der Umfahrungstunnel für Roveredo soll unweit des Geländes in den Berg getrieben werden. Zeitpunkt: noch unbestimmt.

Details 

Wie?

SBB via Bellinzona oder Postauto durchs Misox; der Park befindet sich
südlich des Dorfes (Parkplätze beim Friedhof benutzen), dann 5 Min. auf
dem Feldweg talwärts.

Wann?

Ende Juli – Anfang Okt. Mo geschlossen, Di – So 14 – 20 Uhr.  

Dauer?

Rundgang ca. 45 Min

Alter? 

Alle Altersstufen

Adresse

Kunstpark in Trii
6535 Roveredo
079 444 21 61
lamarca@bluewin.ch
www.openart.ch