Auf den Spuren von Gämsen, Murmeltieren und Steinböcken (Grächen)

Tierliebhaber aufgepasst: In den frühen Morgenstunden ziehen die Teilnehmer durch die Wälder von Grächen, um Gämsen, Murmeltiere und Steinböcke zu beobachten. Nach der Wildtierbeobachtung tischt das Bergrestaurant Hannigalp ein herzhaftes Walliser Frühstück auf.

Wildtierbeobachtung oberhalb von Grächen

Oberhalb von Grächen sind die Wildtiere zu Hause. Wer sie beobachten will, muss früh aus den Federn: Um 5.55 Uhr startet die Wildtierbeobachtung. Am Treffpunkt, der Talstation Hannigalp, wartet bereits ein erfahrener Führer. Er begleitet die Teilnehmer und gibt Geheimnisse über die Flora und Fauna sowie über die Wildtiere preis. Um 9 Uhr ist es Zeit für eine kleine Pause. Die Gruppe verköstigt sich im Bergrestaurant Hannigalp mit einem reichhaltigen Walliser Frühstück. Gestärkt geht die Suche nach Gämsen, Murmeltieren und Steinböcken weiter.

Details

Wie?

Mit dem Zug via Visp bis St. Niklaus, mit dem Bus nach Grächen; für Autos stehen Parkplätze im Dorfzentrum zur Verfügung.

Wann?

Ab Mitte Juni, Start um 5.55 Uhr.

Wie viel?

Erwachsene: CHF 22.– (inkl. Frühstück)

Kinder: CHF 16.– (inkl. Frühstück)

Preise exklusiv Bahn.

Verpflegung?

Reichhaltiges Walliser Frühstück im Bergrestaurant Hannigalp.

Alter?

Ab 7 Jahren.

Schweiz Tourismus und Hello Family

Werbung